#018 Rhododendrenwald Wört

Die Tour rund um Wört ist idyllisch. Ein Geheimtipp ist sie, wenn im Rhododendrenwald Wört der Rhododendron blüht! In der Regel ist das ein-zwei Wochen nach der Rhododendrenblüte in Schwäbisch Gmünd der Fall, also Anfang Juni.

Tour-Info

  • Ausdauer 30% 30%
  • Abenteuer 50% 50%
  • Spaß 70% 70%
  • Verpflegung 0% 0%

HINWEIS: Zwei Trampelpfade, einmal im Rhododrendrenwald und das zweite mal vom Spitalhof nach Wört sind auf manchen Karten (OSM) nicht eingezeichnet. Es gibt sie aber, und mit Komoot und meiner Tour sind sie leicht zu finden.

Was Kinder gefällt

Ruhige, einsame Wege, die riesigen blühenden Rhododendronbüsche, die Weiherkette beim Spitalhof und das malerische Dorf.

Ideale Witterung

Zur Rhododendronblüte, Anfang Juni bei gutem Wetter.

Verpflegung

Es gibt keine Einkehrmöglichkeit. Rucksackvesper einpacken und am einsamen Weiher bei der Spitalmühle eine Brotzeit machen.

An- & Abreise

Direkt am Beginn der Route befindet sich ein Einkaufs- und Geschäftszentrum mit Parkmöglichkeiten.

GPX-Datei

Eine .gpx-Datei (GPS Exchange Format) ist ein Format zur Speicherung von Geodaten. Diese Datei enthält die Tour-Route und kann in alle gängigen Wander-Apps importiert werden. Ich empfehle die Nutzung von komoot.

Zum Rhododendrenwald Wört

Nachdem wir direkt in der Dorfmitte geparkt haben, laufen wir ein kleines Stück die Hauptstraße am Dorfmühlweiher entlang und biegen dann links ab. Rechter Hand den kleinen Weiher, dann ein kleines Stück dem Bach entlang um dann nach einer kleinen Kurve durch das Wohngebiet die Hauptstraße am Friedhof zu überqueren.

Dann geht es durch Felder und Wiesen dem Hirschhof zu. Kurz hinter dem Hirschhof laufen wir erst ein Stück am Wald entlang und durchqueren diesen dann. Am Ende des Waldes biegen wir rechts ab und laufen an dem Weiher vorbei – wir haben unser erstes Etappenziel erreicht, den Rhododendrenwald Wört!

Rhododendren-Wald Wört
Rhododendren-Wald Wört

Rhododendrenwald Wört

Die Trampelpfade durch den Rhododendrenwald Wört sind in den aktuellen OSM-Karten nicht verzeichnet. In meiner Komoot-Route habe ich sie als Offline-Abschnitt mit aufgenommen.

Kurz nach dem Weiher geht es rechts in einen Weg, der nordöstlich des Holzweihers entlang führt. Dort wollen wir nicht hin. Wir verlassen diesen Weg nach wenigen Metern wieder links in einen Trampelpfad und folgen dann einfach den Pfaden durch den Wald. 

Die blühenden Rhododendren sind ein wunderbares Naturschauspiel und man sollte ohne Hektik durch den kleinen Wald streifen. Meist begegnet man nur wenigen Menschen.

Die Trampelpfade führen uns zuerst in westlicher Richtung um dann nach Südwest abzubiegen, bevor wir wieder auf einem Feldweg stehen. Nun geht es Richtung Spitalhof, ein kleines Stück des Weges führt uns auch entlang der wenig befahrenen Hauptstraße. Meist ist aber zur Rhododendrenblüte auch die Wiese rechts der Straße gemäht und wir können dort laufen.

In Richtung Spitalhof

Wir lassen den Spitalhof rechts liegen und laufen nach Westen in den Wald hinein. Wir finden gut ausgebaute Wege, die uns flott voran bringen. Nach einiger Zeit durch den Wald finden wir links einen großen Schuppen, rechter Hand ein kleinerer Schuppen mit einer Holzbank, die zur Rast einlädt. Ich würde aber noch ein wenig warten!

Rhododendren-Wald Wört
Rhododendren-Wald Wört

Weiherkette Spitalhof

Kurz hinter den beiden Hütten biegen wir rechts ab und kommen nach kurzer Zeit an den Großtiefenweiher. Wir laufen auf dem Damm den Weiher entlang ungefähr bis zur Mitte. Dort finden wir einen Rastplatz mit Bank, der sich ganz hervorragend dafür eignet die Brotzeit aus dem Rucksack zu holen. Zur Zeit der Rhododendronblüte kann man auch Kaulquappen im See beobachten und auch die Fische zeigen sich, wenn man sich ruhig genug verhält.

Weiherkette beim Spitalhof
Weiherkette beim Spitalhof

Durch den Wald

Frisch gestärkt nehmen wir Kurs zurück Richtung Wört und laufen weiter auf dem Forstweg. Wenn wir an eine T-Kreuzung kommen endet der Weg laut OpenStreetMap/Komoot, wir gehen trotzdem gerade aus auf einem Forstweg / Trampelpfad nach Norden, überqueren den eingezeichneten Weg und schwenken dann langsam nach Nordwest ein. Nach einiger Zeit durch einen schönen Wald treten wir ins Freie und sehen schon Wört vor uns liegen. 

Über die Felder und anschließend durch den Ort laufen wir auf den Kirchturm von St. Nikolaus Wört zu. Wir laufen rechts an der Kirche vorbei und umrunden zum Abschluß den Dorfmühlweier im Uhrzeigersinn. Es gibt dort Enten und Fische zu bestaunen, an der Nordwest-Ecke überqueren wir den Zufluß Rotach und ihr kleines Autal. An der Nordseite hat man das schönste Panorama mit dem Weiher und der dahinter liegenden Kirche St. Nikolaus.

Rhododendren-Wald Wört

Geschafft!

Nach 7,5km fast ohne Steigungen sind wir wieder am Auto zurück. Wir waren beim letzten Besuch 4,5 Stunden unterwegs, haben aber über eine Stunde Pause am Großtiefenweiher gemacht und waren auch sehr langsam unterwegs.

Ich finde den Rhododendrenwald zur Blüte herrlich – unbedingt anschauen!

Rhododendren-Wald Wört
Newsletter

Melde Dich zu unserem Newsletter an und bleibe stets auf dem laufenden. Deine Mailadresse wird nicht zu Werbezwecken verwendet. Ich nutze die Adresse ausschließlich zum Versand eines wöchentlichen Ausflugstipps an Dich. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Vielen Dank, dass Du Dich zum Newsletter angemeldet hast. Wir haben Dir eine E-Mail geschickt, bitte klicke in dieser Mail auf den Button um die Anmeldung abzuschließen. Falls Du keine Mail erhältst prüfe bitte deinen Spam-Ordner. Bei Problemen kannst Du Dich jederzeit an mich wenden.

Newsletter abonnieren!

0 Kommentare

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ausflugstipps
#055 Volkmarsberg & Kocherursprung

#055 Volkmarsberg & Kocherursprung

Wir wandern zur Quelle des Schwarzen Kochers, dem Kocherursprung, und auf den Volkmarsberg mit dem Aussichtsturm Volkmarsbergturm.

#054 Große Aalener Bergbaurunde

#054 Große Aalener Bergbaurunde

Eine Wanderung durch die Bergbaugeschichte und die Eisenverhüttung rund um Aalen, mit Besuch des Besucherbergwerks Tiefer Stollen.

Interessante Artikel
Ein E-Bike für die Ostalb?

Ein E-Bike für die Ostalb?

Ein Erfahrungsbericht über unsere E-Bikes für den Familienausflug auf der Ostalb. Für uns eine tolle Möglichkeit mit Kleinkindern.

Das Ries-Ereignis

Das Ries-Ereignis

Der Einschlag eines Asteroiden im heutigen Nördlinger Ries war ein gigantisches Ereignis mit globalen Auswirkungen. Hier gibt es die Details.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner