#014 Vatertag im Haselbachtal

Der Vatertag ist traditioneller Wandertag. Für mich gibt es an diesem Tag ein traditionelles Ziel: die Hocketse in Haselbach. Der Vatertag im Haselbachtal verbindet ein tolles Gartenfest, Blasmusik und eine schöne Wanderung. Von Lorch geht es mit der Bahn zurück zum Ausgangspunkt.

Tour-Info

  • Ausdauer 40% 40%
  • Abenteuer 90% 90%
  • Spaß 90% 90%
  • Verpflegung 60% 60%

HINWEIS:

Was Kinder gefällt

Ein Gartenfest mit Blasmusik, eine Rote und eine Wiese zum toben und spielen direkt daneben. Am Ende wartet noch eine Bahnfahrt auf uns.

Ideale Witterung

Bei Regenwetter fällt der Vatertag bescheiden aus, beten wir für einen sonnigen Himmelfahrtstag!

Verpflegung

Wir essen auf dem Fest. Nach der Winterpause schmecken mir die Roten im Frühjahr besonders gut!

An- & Abreise

Wir starten am Gmünder Bahnhof (Parkhaus vorhanden), wandern nach Lorch und fahren mit der Bahn zurück.

GPX-Datei

Eine .gpx-Datei (GPS Exchange Format) ist ein Format zur Speicherung von Geodaten. Diese Datei enthält die Tour-Route und kann in alle gängigen Wander-Apps importiert werden. Ich empfehle die Nutzung von komoot.

Die Wanderung

Wir parken am Bahnhof in Schwäbisch Gmünd und steigen aus dem Remstal hinauf auf die Anhöhe des Schwäbisch-Fränkischen Waldes. Von dort geht es durch das Haselbachtal zurück ins Remstal nach Lorch. Von Lorch aus kehren wir mit der Eisenbahn zum Ursprungsort zurück.

Stuifen

Christi Himmelfahrt & Vatertag

Am 40. Tag der Osterzeit begehen wir Christen das Hochfest der Aufnahme des Herrn, Christi Himmelfahrt. 

Er führte sie aber hinaus bis gen Bethanien und hob die Hände auf und segnete sie. Und es geschah, da er sie segnete, schied er von ihnen und fuhr auf gen Himmel. Sie aber beteten ihn an und kehrten wieder gen Jerusalem mit großer Freude und waren allewege im Tempel, priesen und lobten Gott.

Lukas 24,50-53

Lutherbibel (1912)

Die Theologie sieht Jesus dabei nicht als „Raketenmann“ der von Bethanien in die Stratosphäre startet, vielmehr handelt es sich nach der Apostelgeschichte am 40. Tag um die letzte Erscheinung des Auferstandenen. Nach dieser Erscheinung sitzt Jesu „zur rechten Gottes“. In den ersten drei Jahrhunderten nach Christus wurde das Fest zusammen mit Pfingsten begangen, da die Himmelfahrt und die Geistsendung in engem Zusammenhang stehen. Erst im 4. Jahrhundert wurde Christi Himmelfahrt ein eigenständiges Fest.

Vatertag

Das Vatertagsbrauchtum hat sich vermutlich aus den Flurrundgängen entwickelt, die man zur Imitation des Ganges der Jünger zum Ölberg durchführte. In der Apostelgeschichte 1,13-26 sammeln sich die Apostel, nachdem ihnen das Pfingstwunder prophezeit wurde, in einem Haus am Ölberg um für Judas den Matthias als 12. Jünger zu erwählen.

Freilich dürften die wenigsten der Männer, die mit Leiterwagen und Bier umherziehen auch die Geschichte dahinter kennen, die meisten von ihnen sind wohl auch keine Väter, aber der Brauch des Wanderns in Gottes Natur ist trotzdem ein schöner.

Augustiner Schwäbisch Gmünd
Vatertag

Durch das Taubental

Wir steigen hinter dem Bahnhof den Taubentalwald hinauf. Seit der Gartenschau 2014 wurde er als „Himmelsleiter“ mit allerlei Zerstreuung ausgebaut. Die XXL-Waldkugelbahn können wir zwar bergwärts nicht nutzen, dafür gibt es schon die Wanderung #009 Himmelsgarten & Waldkugelbahn, aber auch ohne diesen Spaß gibt es einiges zu entdecken.

XXL-Waldkugelbahn

Himmelsgarten

Der Himmelsgarten wurde ebenfalls zur Gartenschau 2014 eingerichtet. Es gibt den Aussichtsturm Himmelsstürmer, einen Wasserspielplatz, einen Dinopark, zwei Biergärten und viele weitere Attraktionen, die ich in Wanderung #009 bereits vorgestellt habe.

Himmelsgarten

Durch Waldau ins Haselbachtal

Nachdem wir den Himmelsgarten verlassen haben, nehmen wir nicht den direkten Weg ins Haselbachtal, wo Fahrräder auf der Abfahrt häufig schnell an uns vorbeirasen, sondern wandern hinüber ins Weiler Waldau. Am Wegrand kommen wir zuerst an der Waldauer Kapelle vorbei und kurz danach am Burgstall Hohenwalden. Ein Burgstall ist ein Rest einer Burg, der weniger ist als eine Ruine. Im Fall der Burg Hohenwalden stehen nur noch einige Mauerreste und auf einer Infotafel erfahren wir etwas zur Geschichte der Burg.

Nach Waldau geht es durch den Wald hinab ins Haselbachtal. An der Talsohle angekommen sehen wir vor uns schon die Weiler Haselbach und Haselbach-Söldhaus, ein langgezogenes Tal mit grünen Wiesen und an den Hängen dunkler Wald. Ein herrlicher Fleck Natur!

Kapelle Waldau

Haselbach

An normalen Tagen ist Haselbach ziemlich ausgestorben. Nur wenn das Vatertagsfest ist, sieht es anderns aus.

An normalen Tagen kann man auf dem kleinen Spielplatz rasten und ein wenig Fußball spielen und im „Waldrestaurant Mecki“ einkehren. Internetseiten braucht es in Haselbach nicht, aber Google kennt eine Telefonnummer, die man anrufen kann, wenn man wissen möchte ob geöffnet ist. Der Mecki lohnt in jedem Fall. Schwäbische Küche, wie man sie in der Dorfwirtschaft erwartet. Portionen groß, Preise klein, Biergarten.

Am Vatertag ist die Wiese beim Spielplatz der Festplatz. Es spielt Blasmusik und es gibt genug Platz um die Kinder springen zu lassen. Nähere Infos zum Fest gibt es beim Veranstalter, dem Musikverein Alfdorf.

Haselbachtal
Haselbachtal
Haselbachtal
Haselbachtal
Haselbachtal

Durch das Tal

Nach dem Festbesuch wandern wir den Bach entlang, was bedeutet, es geht jetzt (fast) nur noch abwärts bis zur Rems. Durch den grünen Wiesengrund geht es an zwei ehemaligen Sägmühlen, der Maierhofer Sägmühle und der Brucker Sägmühle, vorbei.

Fast am Ende des Tales angekommen biegen wir rechts ab in den Wald und kürzen den Weg etwas ab. 

Maierhofer Sägmühle

Lorch

Wenn wir aus dem Wald treten liegt unter uns das Kloster Lorch. Für eine Besichtigung desselben sind wir heute schon zu lange unterwegs, aber zumindest den römischen Wachturm neben dem Kloster sollte man (kostenlos) besteigen. Von dort aus sind es nur noch wenige Minuten bis zum Bahnhof, wo uns die Bahn wieder zurück nach Gmünd bringt.

Freunde von leckeren Eisbechern sei ein kleiner Umweg in die Lorcher Innenstadt und ein Besuch der Eisdiele San Marco ans Herz gelegt, bevor es zurück geht.

Kloster Lorch

Wie gefällt Dir die Vatertagstour ins Haselbachtal? Was ist dein Vatertags-Klassiker? Schreib es mir in die Kommentare!

Newsletter

Melde Dich zu unserem Newsletter an und bleibe stets auf dem laufenden. Deine Mailadresse wird nicht zu Werbezwecken verwendet. Ich nutze die Adresse ausschließlich zum Versand eines wöchentlichen Ausflugstipps an Dich. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Vielen Dank, dass Du Dich zum Newsletter angemeldet hast. Wir haben Dir eine E-Mail geschickt, bitte klicke in dieser Mail auf den Button um die Anmeldung abzuschließen. Falls Du keine Mail erhältst prüfe bitte deinen Spam-Ordner. Bei Problemen kannst Du Dich jederzeit an mich wenden.

Newsletter abonnieren!

0 Kommentare

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ausflugstipps
#063 Härtsfeldbahn & Burg Katzenstein

#063 Härtsfeldbahn & Burg Katzenstein

Eine Fahrt mit der Museumsbahn, Kloster Neresheim, der Härtsfeldsee und die Burg Katzenstein – eine Familien-Wanderung mit vielen Highlights

#062 Kreuzweg am Hohenrechberg

#062 Kreuzweg am Hohenrechberg

Seit 2003 veranstaltet die italienischsprachige katholische Gemeinde San Giovanni Bosco am Karfreitag eine eindrucksvolle Kreuzweg-Prozession

#061 Großdeinbacher Osterweg

#061 Großdeinbacher Osterweg

Der Großdeinbacher Osterweg der Evangelischen Kirche existiert seit 2021. An 13 Stationen ist das Passions- und Ostergeschehen dargestellt.

Interessante Artikel
Wir sind Tourismushelden!

Wir sind Tourismushelden!

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus verlieh dem Ostalbwanderer den Titel Tourismushelden 2024!

Die Alamannen

Die Alamannen

Wer waren die Alamannen, die von Norden kommende die Römer von der Ostalb jagten? Ein Dokument zur Frühgeschichte.

Der Ostalbwanderer – das Buch!

Der Ostalbwanderer – das Buch!

Der Ostalbwanderer Wanderführer. Die schönsten Ausflugstipps der Ostalb als Buch für den Rucksack! Jetzt vorbestellen!

Consent Management Platform von Real Cookie Banner