#026 Deutsches Landwirtschaftsmuseum

27. Jul. 2023 | Geheimtipp, Museum

Stuttgart verfügt über zwei Universitäten, die 1829 gegründete Universität Stuttgart und die ältere Universität Hohenheim, deren Vorgängerin 1818 gegründet wurde. Hohenheim verfügt über die drei Fakultäten für Agrar-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. International bekannt ist der Standort  für seine agrarwissenschaftliche Fakultät. Unter dem Dach „Deutsches Landwirtschaftsmuseum“ sind die landtechnischen Sammlungen der Universität der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Ein Besuch lohnt sich!

Deutsches Landwirtschaftsmuseum

Das Deutsche Landwirtschaftsmuseum entstand aus der universitären Agrarsammlung, der mit dem Museum ein permanenter Ausstellungsraum geschaffen wurde. Mit 5.700m² Ausstellungsfläche gehört das DLM zu den umfangreichsten Sammlungen landwirtschaftlicher Exponate im deutschsprachigen Raum.

Nachdem der Raum am Standort Garbenstraße zu eng wurde, kam in der Filderhauptstraße ein zweiter Standort hinzu wo mit maßgeblicher Unterstützung deutscher Landmaschinenhersteller weitere Hallen gebaut wurden um die umfangreiche Traktoren- und Erntemaschinenausstellung unterzubringen.

Deutsches Landwirtschaftsmuseum

Standort Filderhauptstraße

In verschiedenen Hallen ist hier die Traktoren- und Erntemaschinenausstellung der Universität untergebracht. Von A wie Allgaier bis Z wie Zanker ist alles vertreten, was in der Landtechnik Rang und Namen hat(te).

Durch die Zusammenarbeit der Universität mit der Industrie findet man dort nicht nur, wie in vielen anderen Museum, die klassischen Oldtimer, sondern auch Exponate aus den 70ern, 80ern und 90er Jahren.

Der Cheret-Pavillon von 1994 des Stuttgarter Architekten Prof. Cheret ist der älteste Teil der Erweiterung Filderhauptstraße. Das auf der Internationalen Gartenschau Stuttgart erstmals präsentierte Gebäude in Holzmastenbauweise erhielt 1994 den Holzbaupreis Baden-Württemberg.

Deutsches Landwirtschaftsmuseum Hohenheim Standort Filderhauptstraße
Traktorensammlung
DLM Claas Apollo
Cheret-Pavillon Deutsches Landwirtschaftsmuseum

Die Hallen

Die Ausstellung am Standort Garbenstraße ist aktuell noch geschlossen. Ursprünglich sollte sie zur Sommersaison 2023 wieder eröffnet werden, aber die Umgestaltung ist noch nicht abgeschlossen.

Untergebracht ist hier die umfangreiche Pflugsammlung. Als die wichtigste Erfindung im Ackerbau überhaupt stand der Pflug und seine verschiedenen Bauformen schon immer im Zentrum des wissenschaftlichen Interesses.

Daneben gibt es eine umfangreiche Modellsammlung in der hunderte Landmaschinen aus Holz nachgebaut wurden um den Studenten die Funktionsweise zu erklären, sehr beeindruckend!

Ein weiterer Bereich der Ausstellung beschäftigt sich mit der Geschichte der Milchproduktion. Von den Anfängen im alten Ägypten bis zur Neuzeit dokumentiert das DLM den technischen Fortschritt.

Pflugsammlung
Modellsammlung
Geschichte der Melktechnik
Lemmer-Fullwood Melkstand

Hohenheimer Gärten

Mehr als 30 Hektar Garten umfasst der Campus der Hohenheimer Universität. Nach dem Museumsbesuch sollte man auf jeden Fall eine Wanderung durch die Gärten unternehmen!

Der Garten bietet ganz unterschiedliche Teile und ist sehr abwechslungsreich. Im Landesarboretum, gegründet 1776, werden im Exotischen Garten und im Landschaftsgarten gärtnerisch interessante Gehölzsortimente dargestellt. Da der Garten Mitte der 1990er Jahre zu klein wurde, wurde er 1994 um 8 Hektar erweitert. Auf einem ehemaligen Acker wurde mit 140.000m² Erde eine Landschaft zum neuen Landschaftsgarten modelliert.

Schlosspark

Um das 1785 erbaute Residenzschloss lies Herzog Carl Eugen nach Versailler Vorbild einen spätbarocken Repräsentationsgarten anlegen. Im Laufe der Zeit wurde der Garten mehrfach erweitert und umgestaltet. Außerdem kamen zahlreiche Denkmäler hinzu.

Botanischer Garten

Südlich des Schlosses befindet sich der botanische Garten. Hier wird die Entwicklung der Vegetation Mitteleuropas seit der letzten Eiszeit (vor 15.000-11.000 Jahre) bis heute dargestellt. In einem Rundgang kann man den Verlauf der Entwicklung nachvollziehen.

Sammlungsgewächshaus & Pflanzensystem

Botanikprofessor Oskar von Kirchner etablierte um 1901 ein Pflanzensystem, dass Pflanzen nach funktionellen botanischen Gruppen kategorisiert. Am Standort neben dem Sammlungsgewächshaus wurde dieses Pflanzensystem mit rund 3.000 Arten aus 230 Familien angepflanzt.

Im Sammlungsgewächshaus selbst erwartet einen die größte Begoniensammlung Deutschlands, tropische Pflanzen Ostafrikas, Orchideen, Wasserpflanzen, ein Kakteenhaus, tropische und Wüstenpflanzen.

Hohenheimer Gärten
Hohenheimer Gärten
Hohenheimer Gärten

Die Garbe

Nach diesem Ausflug hat man sich etwas zu Essen verdient! In Hohenheim speist man in der Garbe, einem Wirtshaus direkt an der Universität mit riesigem Biergarten. Dort tummelt sich eine bunte Mischung: Touristen, Professoren, Studenten – in der Garbe treffen sich alle. Leider mittlerweile zu nicht sehr studentenfreundlichen Preisen, dafür war aber der Eintritt ins Museum sehr günstig und der Park umsonst. Die Garbe ist während des Semesters überlaufen, man sollte reservieren oder sich auf eine Wartezeit (bis man einen Platz bekommt!) einstellen.

Garbe

Fazit

Die Landtechnik begeistert Kinder natürlich! Aber auch die Gärten sind superspannend. Man kann die Gärten als wissenschaftlich Interessierter besuchen und viel neues lernen, oder man streift einfach mit den Kindern durch das riesige Areal und genießt die Natur. Beides ist super!

Bauern- und Technikmuseum Kiemele Seifertshofen

Wirst Du das Deutsche Landwirtschaftsmuseum Hohenheim besuchen? Was hältst du davon, dass es hier in den Sommerferien nicht die klassischen Wanderungen sondern Ausflugstipps gibt? Schreib es in die Kommentare!

Newsletter

Melde Dich zu unserem Newsletter an und bleibe stets auf dem laufenden. Deine Mailadresse wird nicht zu Werbezwecken verwendet. Ich nutze die Adresse ausschließlich zum Versand eines wöchentlichen Ausflugstipps an Dich. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Vielen Dank, dass Du Dich zum Newsletter angemeldet hast. Wir haben Dir eine E-Mail geschickt, bitte klicke in dieser Mail auf den Button um die Anmeldung abzuschließen. Falls Du keine Mail erhältst prüfe bitte deinen Spam-Ordner. Bei Problemen kannst Du Dich jederzeit an mich wenden.

Newsletter abonnieren!

0 Kommentare

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ausflugstipps
#063 Härtsfeldbahn & Burg Katzenstein

#063 Härtsfeldbahn & Burg Katzenstein

Eine Fahrt mit der Museumsbahn, Kloster Neresheim, der Härtsfeldsee und die Burg Katzenstein – eine Familien-Wanderung mit vielen Highlights

#062 Kreuzweg am Hohenrechberg

#062 Kreuzweg am Hohenrechberg

Seit 2003 veranstaltet die italienischsprachige katholische Gemeinde San Giovanni Bosco am Karfreitag eine eindrucksvolle Kreuzweg-Prozession

#061 Großdeinbacher Osterweg

#061 Großdeinbacher Osterweg

Der Großdeinbacher Osterweg der Evangelischen Kirche existiert seit 2021. An 13 Stationen ist das Passions- und Ostergeschehen dargestellt.

Interessante Artikel
Wir sind Tourismushelden!

Wir sind Tourismushelden!

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus verlieh dem Ostalbwanderer den Titel Tourismushelden 2024!

Die Alamannen

Die Alamannen

Wer waren die Alamannen, die von Norden kommende die Römer von der Ostalb jagten? Ein Dokument zur Frühgeschichte.

Der Ostalbwanderer – das Buch!

Der Ostalbwanderer – das Buch!

Der Ostalbwanderer Wanderführer. Die schönsten Ausflugstipps der Ostalb als Buch für den Rucksack! Jetzt vorbestellen!

Consent Management Platform von Real Cookie Banner